Seit Frühjahr 2015 gibt es in Bobingen den Helferkreis Asyl.

Die ehrenamtlichen Helfer sind in fünf verschiedenen Arbeitskreisen tätig.

_DSC1394

Der Arbeitskreis „Sprache und Mathematik“ beschäftigt sich mit einem der wichtigsten Anliegen der Asylbewerber: dem Erlernen und Verfestigen der deutschen Sprache sowie der Vermittlung mathematischer Grundbegriffe und -techniken. Dies erfolgt durch Unterricht im Schulstil sowie durch Sprachpatenschaften.

Der Arbeitskreis „Alltagsbegleitung“ begleitet und hilft Asylbewerbern bei der Arbeits- und Ausbildungssuche, bei der Wohnungsvermittlung und unterstützt bei vielen weiteren Behördenangelegenheiten. Ein paar Arbeits- bzw. Ausbildungsplätze konnten bereits vermittelt werden, es wurden Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge gesucht und die Flüchtlinge bei der Einrichtung unterstützt.

Im Arbeitskreis „Sport und Freizeit“ werden Aktivitäten organisiert, die die Asylbewerber zusätzlich zu ihren Deutschkursen, ihrer Arbeit und Beschäftigung besuchen können. Die Aktionen sind freiwillig und finden in Kooperation mit ortsansässigen Vereinen und Institutionen statt. Es wurde bereits Kleidung gesammelt und ein Kleiderbaser durchgeführt sowie ein Präventionskurs zum Badeverhalten an Seen und im Schwimmbad gegeben. Außerdem finden Schwimmstunden statt, die von Privatpersonen gegeben werden. Darüber hinaus gab es ein Tanzfest für Asylbewerber und derzeit werden regelmäßige öffentliche Koch-Abende geplant.

Die Ehrenamtlichen des Arbeitskreises „Kultur und Integration“ bieten den Asylbewerbern verschiedene Angebote, die mit unserer Kultur in Zusammenhang stehen, aber auch mit der Kultur unserer neuen Mitbürger. Gemeinschaft, Kontakte sowie Abbau von Berührungsängsten mit den unterschiedlichen Kulturen werden durch gemeinsame Aktivitäten wie Musizieren und Tanz gefördert. Es wurden bereits die Maibaumfeier in Bobingen, Gottesdienste in Augsburg und Bobingen sowie afrikanische Feste in Birkenried und Stadtbergen besucht. Außerdem ist die Gruppe „Kultur“ maßgeblich verantwortlich für die Gründung des „Café International Bobingen“, das auf neutralem Boden Möglichkeiten für Kontakt, Begegnung, Austausch, Spiel, Freude und gemeinsames Essen und Trinken in lockerer Atmosphäre bietet.

Der Arbeitskreis „Fahrradwerkstatt“ sammelt gebrauchte Fahrräder um sie anschließend an Geflüchtete weiterzugeben.

Aus unserer Erfahrung sehen wir, wie dankbar die Flüchtlinge für unsere Bemühungen sind. Nicht nur die Flüchtlinge sind dankbar für das Angebot, sondern auch wir Helfer profitieren von den gemeinsamen Unternehmungen und es macht Freude, mehr über andere Kulturen zu erfahren. Über weitere Unterstützung würden wir uns sehr freuen!